Galerie 2.

 

 

 

 

Die Kunst  vermag

Unaussprechliches zu vermitteln

und die Tiefen

der menschlichen Psyche anzusprechen.

Es ist die Sprache der Gefühle,

die ohne Worte auskommt

und dennoch

oder gerade deshalb

von jedem Menschen

verstanden wird.

 

 

 

 

 

Rosen im Schlossgarten von Weissenhaus

 

Dornenrosen

Rosen die auch Dornen haben
wollen dir doch damit sagen
Lass mich stehen an meinem Ort
und trag mich bitte nicht hier fort

Blühen will ich für Jedermann
fass mich bitte nur sanft an
Blühend will ich für dich sein
lass mich hier im Sonnenschein

 

 

Die Rose spricht alle Sprachen der Welt.

Rosenbusch

 

Rose, wie bist du schön ...

 

Ich habe lange in deinen Kelch geseh'n,

ich habe getrunken den Duft,

deinen Klang,

er hat mir geholfen

ich weiß nicht, wie lang.

 

Es wird einst so kommen,

ich kann nicht mehr dich seh'n,

aber dein Duft,

dieser Duft tief im Herzen,

dieser Duft,

der bleibt steh'n ...

 

 

 

 

 

 

Sonnenblumenfeld

 

  ich habe ein wunderschönes Sonnenblumenfeld gefunden

und konnte mich mit meinen Lieblingsblumen beschäftigen

 

 

 

Nach Monet Mohnwiese

 

 

 

Das Gefühl als Wegweiser

und die alten Meister als Ratgeber.

 


 

Mohn

 

Wie knisterndes Seidenpapier

wirken die hauchdünnen Mohnblüten,

wenn sie sich sanft im Wind bewegen.

Aus Wiesen und Kornfeldern

 zaubert Mohn leuchtende Blumenmeere

- ein wunderschöner Anblick

 

 

 

 

Drei Sonnenblumen

 

Ich wünsche dir die Eigenschaften der Sonnenblume,

die ihr Gesicht der Sonne zuwendet,

damit der Schatten hinter sie fällt

 

 

 

Herbst

 

„Wie Samen, die unter der Schneedecke träumen,

 träumen eure Herzen vom Frühling.

Vertraut diesen Träumen,

 denn in ihnen verbirgt sich das Tor zur Unendlichkeit.

 

 

 

 

zum Eingang

Galerie 1.   Galerie 3.   Galerie 4.   Galerie 5.

Kunstnet.de